Wayfinder Access

Aus Bfg-it
Version vom 19. November 2011, 23:39 Uhr von Ehertrampf (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beschriftung Information
Name Wayfinder Access
Als Hilfsmittel designed?
Hersteller
Marktverfügbarkeit seit
Bezugsquellen
Preis
Abmaße
Gewicht
Homepage
Mailing-Listen zum Produkt
Koordinaten-Tauschbörsen
Typ (Software, Gerät?)
Hardware
Mitgelieferte Ausstattung
Benötigte Zusatzausstattung, die nicht im Lieferumfang enthalten ist
GPS Chipset
DGPS per Egnos/WAAS
DGPS per Langwelle
Kompass
Beschleunigungssensor (Gyrometer)
Ultraschall-Entfernungsmesser
Sonstige integrierte Sensoren
WLAN-Ortung
Ortung über Handysendemast (GSM)
Software-Lizenzmodell
Karten-Lizenzmodell
Update-Möglichkeit Software
Update-Möglichkeit Karten
Update-Frequenz Karten
Update-Preis Karten
Karten für welche Länder
Kartenquelle
Kartenkorrektur
Sprachausgabe
Brailleausgabe
Eingabemethoden
Internet-Benutzung
Unterstützte/Verfügbare Sprachen
Fußgängermodus
Straßenquerungen
Blindenampeln
Taktile Leitstreifen
Links auf Anleitungen
Links auf Podcasts
Links auf Online-Rezensionen
Links auf Mailinglisten-Archive
Mitschneiden und Wiedergeben von Routen
Tragemethode
Wieviele Hände für Bedienung notwendig
Weitere Besonderheiten


Im Juni 2007 brachte das schwedische Unternehmen Wayfinder Systems AB das auf Nokiageräten laufende Programm auf den Markt. Es handelt sich dabei um eine Variante ihrer eher auf Autofahrer ausgerichteten Navi-Software Wayfinder Navigator, die zusätzlich einige für blinde Menschen nützliche Informationen über die Umgebung zugänglich macht, und deren Bedieneroberfläche für Screenreader-Software in einigen Bereichen optimiert wurde. Für die Nutzung ist eine Internetverbindung des Gerätes notwendig. Der Dienst wurde offiziell zum 1. April 2011 eingestellt.